12.1.2022

 

Häufig verschickt wurden in den 50er/60er Jahren Postkarten von Inzell, die vom gleichen Standort aufgenommen wurden. Weniger Häuser und nur halb so viele Einwohner gab es damals. Gleich geblieben ist natürlich die Kulisse mit der Reiteralpe im Hintergrund, Rauschberg- und Staufenmassiv und gleich Wächtern des Eingangstores zum Berchtesgadener Land der Falkenstein und der Kleine Kienberg. Ungewöhnlich ruhig ist es jetzt in der Zeit, wo in Ruhpolding der Biathlon-Weltcup ohne Zuschauer stattfindet. Einige wenige haben sich aber doch aufgemacht und wollen zumindest in der Nähe sein oder hoffen auf die Möglichkeit, doch noch auf den Platz zu kommen. Absolut ungewiß ist die Entwicklung der neuen Corona-Variante Omikron und deren Folgen. Gut gemeint könnte der bayerische Sonderweg beim Zutritt in die Gaststätten sein. Auffallen um jeden Preis könnte allerdings auch die Motivation gewesen sein. Wir halten bei diesen Warnungen von Fachleuten diesen Beschluß für einen Fehler. Wir sind 3 x geimpft und werden Wirtshäuser unter diesen Umständen meiden.





Bild der W.