Haustiere willkommen

 

Betty war unser erster Hund. Typischer Schäferhund, braver und treues Familienmitglied.


Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwer es sein kann, mit dem Hund eine gute Ferienwohnung zu bekommen. Wir gehen davon aus, dass Hunde keinen zusätzlichen Putzaufwand verursachen und natürlich auch keinen Schaden anrichten.

Meine Frage nach der artgerechneten Haltung des Tieres beantwortete eine Urlauberin einmal etwas entrüstet: Mein Hund beißt nicht in Möbel, reißt keine Vorhänge runter, sitzt nicht auf dem Sofa und liegt nicht im Bett. Wenn sich dann ein nasser Hund nicht im Haus schüttelt, sondern draußen abgetrocknet wird, Textilien und Parkettboden nicht verkratzt, nicht ständig bellt, weil er alleine in der Wohnung gelassen wurde, die Hündin nicht gerade im Urlaub läufig ist und Haufen im Garten beseitigt werden, so sollte das in Ordnung sein.

Hunde bezahlen bei uns keinen Aufpreis.

Wir hatten früher zwei Schäferhunde und  zeitweise einen schwarzen Mischling. Niemals hatten unsere Hunde jemand gebissen. Viele Gäste freundeten sich mit ihnen an, verloren teilweise ihre Angst vor Hunden ganz und spielten mit ihnen. Seit Anfang Dezember 2014 sind wir ohne Hund.



Xiva war ein selbstbewußter "Kopfhund", schätzte Urlaub besonders und lief gerne auch weite Strecken neben dem Fahrrad her.


Ronja war unglaublich sanft und brav. Sie meldete prompt, schaute bei Krach oder Streit aber weg, ließ Katzen und Wild absolut in Ruhe. Pflegeleichte und volltaugliche Begleiterin für 12 einhalb Jahre.
Foto Rauchensteiner "Königin der Berge"